Das Bundesprogramm "Stark im Beruf" geht in die zweite Runde. Mit dem Programm unterstützt das Bundesfamilienministerium Mütter mit Migrationshintergrund beim Berufseinstieg. Künftig werden deutschlandweit 90 Kontaktstellen Frauen mit Migrationshintergrund zu Ausbildung und Erwerbstätigkeit beraten sowie die Jobsuche begleiten. Eine Übersicht der Kontaktstellen finden Sie hier.

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gibt in einer Broschüre Auskunft über demografische Eckdaten der  geflüchteten Frauen – mit speziellem Fokus auf die Mütter – und beschreibt den Unterstützungsbedarf auf dem Arbeitsmarkt.

Die Broschüre finden Sie hier.

Die Kreishandwerkerschaft Essen bietet Berufsorientierung für Flüchtlinge (unter 27 Jahren) an. Die Orientierungsphase dauert 26 Wochen und besteht aus drei Werkstattsphasen und zwei Betriebsphasen, danach sollen die Teilnehmende mit einer Ausbildung oder Einstiegsqualifizierung beginnen. Der nächste Durchgang startet am 6. Mai 2019.

Flyer

Die Kreishandwerkerschaft Essen bietet für Menschen mit Fluchthintergrund ein Erprobungsprogramm in mehreren handwerklichen Berufen: Elektroniker*in, Friseur*in, Konditor*in, Maler*in und Lackierer*in, Metallbauer*in, Tischler*in und je nach Möglichkeit: Kfz-Mechatroniker*in, Anlagenmechaniker*in (Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik). Die Erprobung dauert 12 Wochen und während dieser Zeit können mehrere Berufe ausprobiert werden. Erprobungsgänge beginnen alle drei Monate.

Für die Anmeldung ist ein Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein (AVGS) des JobCenters Essen oder der Agentur für Arbeit Essen (Integration Point) notwendig.

Für weitere Auskünfte wenden Sie sich bitte an die Kreishandwerkerschaft Essen, Berufliche Bildung, Katzenbruchstr. 71, 45141 Essen, Tel.: 0201 / 3 20 08-0, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Die Neue Arbeit der Diakonie Essen und das Kommunale Integrationszentrum der Stadt Essen bieten den Menschen aus Rumänien und Bulgarien kostenlose Unterstützung bei der Bewerbung, Arbeitsplatzsuche und der Arbeitsmarkterprobung.

Die Beratung findet freitags von 10:00 bis 12.00 Uhr im Haus der Ev. Kirche, III. Hagen 39, 45127 Essen statt. Weitere Informationen: Tel.: 0201 / 52376-333, und 0201 / 52376-240.  

Bitte bringen Sie zum Erstgespräch einen Lebenslauf mit.

Dieses Angebot des JobCenters richtet sich an Geflüchtete nach einem abgeschlossenen Integrationssprachkurs mit geringem Sprachniveau (unter B1). Die Teilnehmenden beteiligen sich von Dienstag bis Donnerstag an einer Arbeitsgelegenheit, montags und freitags findet die Deutschförderung statt. Das Angebot dauert 10 Monate. Interessierte Leistungsbezieher wenden sich bitte an die Integrationsfachkräfte für ein Beratungsgespräch.

In der durch das Jobcenter geförderten Maßnahme erwerben Zuwanderer*innen und Menschen mit Migrationshintergrund die Kenntnisse und Fähigkeiten zum Beruf „Industrieelektriker Betriebstechnik in der Windenergie" und legen anschließend die Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer (IHK) ab.

Die Ausbildung findet in Essen statt und dauert 24 Monate. Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier

Hier finden Sie Antworten auf die wichtigsten Fragen zur Anerkennung von ausländischen Qualifikationen in Deutschland.

Die Bundesagentur für Arbeit hat eine Übersicht von verschiedenen Maßnahmen zur Vermittlung der Geflüchteten in Arbeit und Ausbildung, bzw. über die Beteiligungsmöglichkeiten von Unternehmen veröffentlicht. Die Datei finden Sie hier.

Diese Broschüre der Bundesagentur für Arbeit richtet sich an ehrenamtlich Tätige, die geflüchtete Frauen unterstützen. Die Broschüre informiert  u.a. über Angebote und Hilfestellungen der Bundesagentur für Frauen und enthält eine Checkliste für das Gespräch im Integration Point.

Broschüre

Die Bundesagentur für Arbeit hat eine Broschüre herausgegeben, in der ehrenamtlich Tätige u.a. über die Dienstleistungen der Bundesagentur für geflüchtete Menschen erfahren. Die Broschüre enthält auch eine Checkliste für das Gespräch im Integration Point.

Broschüre

Eine praktische und übersichtliche Arbeitshilfe für alle Ehrenamtlichen, die Geflüchteten in den Themen Ausbildung, Arbeit, Spracherwerb und Anerkennung von Abschlüssen zur Seite stehen.

Herausgeber: NETZWERK Unternehmen integrieren Flüchtlinge und DRK; Erscheinungsdatum: April 2018

Das Handbuch im PDF-Format finden Sie hier.

Die Arbeitsgruppe „Ausbildungschancen für Geflüchtete und Geduldete“, der die Agentur für Arbeit Essen, die Ausländerbehörde der Stadt Essen, das Jobcenter Essen, ProAsyl/ der Flüchtlingsrat Essen e.V und die KAUSA Servicestelle Essen angehören, veröffentlichte einen Flyer, der die Voraussetzungen der Regelung und Ansprechpartner für konkrete Fragen thematisiert.

Nähere Informationen zum Vorhaben der Arbeitsgruppe finden Sie im Leitfaden.

Flyer

Das Kompetenzzentrum des JobCenters Essen und der Arbeit und Bildung Essen GmbH (Zipfelweg 15, 45356 Essen) hilft den Neuzugewanderten, die individuellen Kompetenzen und Fähigkeiten zu identifizieren und unterstützt sie bei der beruflichen Aktivierung. Darüber hinaus werden berufsbezogenes Kommunikationstraining, individuelles Jobcoaching sowie Vermittlung in Praktika und in den Arbeitsmarkt angeboten.

Flyer

Das Kompetenzzentrum des JobCenters Essen und der NEUEN ARBEIT der Diakonie Essen gGmbH (Manderscheidtstr. 84, 45141 Essen) hilft den Neuzugewanderten, die individuellen Kompetenzen und Fähigkeiten zu identifizieren und unterstützt sie bei der beruflichen Aktivierung. Darüber hinaus werden Kultur- und Bewerbungstrainings sowie Vermittlung in Praktika und in den Arbeitsmarkt angeboten.

Flyer - Deutsch und Arabisch

Das Kompetenzzentrum des JobCenters Essen und der Weststadt Akademie (Altendorfer Str. 3, 45127 Essen) hilft den Neuzugewanderten, die individuellen Kompetenzen und Fähigkeiten zu identifizieren und unterstützt sie bei der beruflichen Aktivierung. Darüber hinaus werden berufsbezogenes Kommunikationstraining, individuelles Jobcoaching sowie Vermittlung in Praktika und in den Arbeitsmarkt angeboten.

Flyer - Deutsch

Flyer - Arabisch

Ab sofort steht die dritte Auflage der Broschüre „Bildungsangebote für Neuzugewanderte in Essen“ zur Verfügung. Einzelne Exemplare können weiterhin bei der Ehrenamtskoordination in der Flüchtlingshilfe, Niederstraße 12-16, 45141 Essen abgeholt werden.

Für Nachfragen und Anmerkungen zu der Broschüre steht Herr Molitor (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zur Verfügung.

zur Online-Version der Broschüre