Das Thüringer Netzwerk BLEIBdran hat eine Arbeitshilfe zum Thema Passbeschaffung veröffentlicht. Die Broschüre richtet sich an Betroffene und ihre Berater*innen.

Zur Publikation 

Der Sachverständigenrat deutscher Stiftungen für Integration und Migration hat eine neue Publikation herausgegeben, die sich mit den politischen und programmatischen Ansätzen im Bereich legaler Zuwanderungswege auseinandersetzt.

Zur Publikation

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge hat die neunte Ausgabe des Atlas über Migration, Integration und Asyl veröffentlicht. Die Publikation im PDF-Format finden Sie hier.

Der Paritätische Gesamtverband hat eine Kurz-Arbeitshilfe zum Thema „Soziale Rechte für Flüchtlinge“ veröffentlicht. Die Arbeitshilfe informiert über das neue Asylbewerberleistungsgesetz, das am 21. August bzw. am 1. September 2019 in Kraft getreten ist. Insbesondere die zahlreichen Sanktionen im Sozialleistungsbezug werden in der Publikation ausführlich behandelt.

Zur Publikation

Das Projekt Kompass F hat eine Sammlung eigener und externer Texte zur Bearbeitung von Diskriminierungen von geflüchteten Menschen zusammengestellt. Nach Texten können Sie in der Suchmaschine suchen.

Zur Suchmaschine

Das Landratsamt Burgenlandkreis und die Hochschule Merseburg haben eine neue Broschüre veröffentlicht, die sich an Fachkräfte und Ehrenamtliche in Einrichtungen für erwachsene oder minderjährige Geflüchtete richtet. In der Handreichung werden Methoden vorgestellt, wie mit den sexuellen Themen in den Einrichtungen umgegangen werden kann.

Zur Publikation

Die Rosa Luxemburg Stiftung hat einen Atlas der Migration herausgegeben, der die globale Migration in den Blick nimmt und aktuelle Zahlen und Fakten dazu liefert.

Zur Publikation

Der Politikwissenschaftler Dietrich Thränhardt schildert in seinem Strategiepapier, wie die Qualität der Asylverfahren und der Entscheidungen in Deutschland verbessert werden kann. Die Publikation wurde von der Heinrich-Böll-Stiftung herausgegeben.

Zum Strategiepapier

Die Servicestelle Antidiskriminierungsarbeit der Integrationsagenturen NRW hat drei Arbeitshilfen zum Thema Antidiskriminierung herausgegeben.

Diskriminierung erkennen und handeln

Diskriminierung: Wie Sie sich in Diskriminierungssituationen verhalten können

Professioneller Umgang mit institutionellem Rassismus in Behörden

Ein zweijähriges Projekt im Netzwerk der Katholischen Jugendsozialarbeit hat die Frage nach dem schulischen und beruflichen Werdegang von geflüchteten Mädchen und jungen Frauen in ihren jeweiligen Lebenssituationen in den Mittelpunkt gestellt. Die Ergebnisse des Projektes werden in einer Publikation zusammengehalten.

Zur Publikation

Eine Studie des Wissenschaftszentrums Berlin für Sozialforschung (WZB) untersucht, wie sich Einwanderer im Zeitraum von 2014 bis 2017 in den Städten räumlich verteilt haben. Die Studie im PDF-Format finden Sie hier.

Das Projekt TANDEM NRW hat jüngst das Handbuch "Was ist dir eigentlich wichtig? Übungshandbuch für Peer-Education in der Rechtsextremismusprävention und Demokratieförderung" herausgegeben. Das Buch beinhaltet Übungen und Methoden, die über den Ansatz der Peer-Education getestet wurden und die sich in der Arbeit im Bereich der Rechtsextremismusprävention bewährt haben.

Die Publikation im PDF-Format finden Sie hier.

Eine neue Studie des Mercator Forums Migration und Demokratie (MIDEM) untersucht, welche Rolle Flucht und Migration im Wahlkampf rechtspopulistischer Parteien spielen. Bei der Europawahl könnten die Parteien zwar deutliche Gewinne erzielen, so die Autorinnen und Autoren. Das Szenario eines Anti-EU-Parlaments sei aber unwahrscheinlich.

Zur Publikation

Die BumF-Landeskoordinatorin stellt in einem Fachbeitrag den Fluchtmigrationsprozess und seine Auswirkungen auf die Identitätsbildung junger Geflüchteter dar. Den Beitrag finden Sie hier.

Der Bericht von jugendschutz.net beschäftigt sich mit den Strategien rechtsextremer Protagonisten zur Rekrutierung neuer Anhänger*innen im Internet. Er analysiert die unterschiedlichen Methoden und präsentiert Szenetrends. Zum Bericht.

Der Flüchtlingsrat NRW e.V. bietet eine Zusammenstellung gängiger Vorurteile gegenüber Geflüchteten und den dazugehörigen Fakten, die die Vorurteile entkräften. Die Zusammenstellung finden Sie hier.

Das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration hat zweisprachige Broschüren über Grundrechre in Deutschland herausgegeben.

Zur Broschüre - Deutsch-Englisch

Zur Broschüre - Deutsch-Arabisch

Das Deutsche Institut für Menschenrechte hat Empfehlungen für die Registrierung von in Deutschland geborenen Kindern Geflüchteter veröffentlicht. Die Broschüre finden Sie hier.

Die Broschüre des Deutschen Paritätischen Wohlfahrtsverbandes informiert über Voraussetzungen der Aufenthaltssicherung für Personen, die den Status von 'langfristig Aufenthaltsberechtigten' erworben haben oder die zu Ausbildungs- und Studienzwecken nach Deutschland kommen wollen.

Die Broschüre finden Sie hier.

Das Kommunale Integrationszentrum der Stadt Essen hat eine Dokumentation der Ideenwerkstatt „ESSEN. Interkulturelle Stadt – Zusammenleben in Vielfalt“ erstellt. Während der Ideenwerkstatt haben über 110 Akteure aus Politik,Verwaltung, Verbänden und Organisationen über die bestehenden Handlungsansätze und Strategien der Integrationsarbeit diskutiert.

Dokumentation

Konsularische Bestimmungen der Botschaft der Syrischen Arabischen Republik zur Beantragung eines Reisepasses finden Sie hier.

Der Bundesverband Mobile Beratung e.V., die Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus Berlin (MBR) und das Kulturbüro Sachsen e.V. haben eine Publikation mit Empfehlungen zum Umgang mit rechtspopulistischen Parteien in Parlamenten und Kommunen herausgegeben. Die Publikation im PDF-Format finden Sie hier.

Das Informations- und Dokumentationszentrum für Antirassismus bietet mit der vielfalt mediathek Informationen zu Themen wie Migrationsgesellschaft, Rassismus sowie Flucht und Asyl.  

Die Broschüre von ufuq.de – Jugendkulturen, Islam & politische Bildung bietet haupt- und ehrenamtlich Engagierten Unterstützung in der Präventionsarbeit mit Geflüchteten an.

Broschüre im PDF-Format

Das Bistum Magdeburg hat unter dem Titel „Kultur und Aufmerksamkeit – für Weltoffenheit und Demokratie" eine Hilfestellung zum Umgang mit rechtspopulistischen Positionen herausgegeben. Die Broschüre will Aktive in den Pfarreien, sie sich „für eine solidarische Zivilgesellschaft und eine neue Kultur der Mitmenschlichkeit" einsetzen, unterstützen. Die Broschüre enthält auch zahlreiche Tipps für die Arbeit mit Gruppen.  

Broschüre

Das Deutsche Institut für Menschenrechte hat eine Stellungnahme zu Seenotrettung und Flüchtlingsschutz veröffentlicht. Die Publikation finden Sie hier.

In Bremen wurde eine Gedenkstätte für die geflohenen Menschen, die auf ihrem Weg nach Europa ihr Leben verloren haben, errichtet. In diesem Zusammenhang hielt Pfarrer Jürgen Miksch am 03. Juni 2018 eine Predigt zum Thema „Gott wird abwischen alle Tränen von ihren Augen“. Er regt dabei an, dass künftig auch »an die gestorbenen Flüchtlinge zum Volkstrauertag im November erinnert wird.«

Zur Predigt