April 2019

Ehrenamtscafé im Bezirk VII (Horst, Kray, Freisenbruch, Leithe, Steele)

Datum: Dienstag, 30. April 2019
Uhrzeit: 16:00 bis 18:00 Uhr
Veranstalter: Koordination Ehrenamt in der Flüchtlingshilfe

Alle Ehrenamtlichen aus dem Bezirk VII sind auch in diesem Monat zu einem Austausch in gemütlicher Runde eingeladen. Das Treffen findet in den Räumlichkeiten des JobCenters Essen, Dreiringplatz 10, Raum 420 statt.

Für Rückfragen, Anmeldungen und weitere Informationen steht Ihnen Frau Heinrichs zur Verfügung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Mai 2019

Markt der Möglichkeiten – Veranstaltung zur beruflichen Integration von Geflüchteten – Werden

Datum: Dienstag, 14. Mai 2019
Uhrzeit: 17:00 bis 20:00 Uhr
Veranstalter: Jugendamt der Stadt Essen, Stabstelle Integration, JobCenter Essen, Werden hilft

Die Veranstaltung richtet sich an Geflüchtete im Essener Süden und will wichtige Informationen vermitteln, die bei der beruflichen Integration und Jobsuche helfen.

Die Veranstaltung findet im Domstuben, Brückstr. 81, 45239 Essen statt.

Begegnungscafé der Essener Begegnungen – Frintrop

Datum: Dienstag, 14. Mai 2019
Uhrzeit: 16:00 bis 18:00 Uhr
Veranstalter: Caritasverband für die Stadt Essen e.V.

Die Essener Begegnungen laden erneut zum Austausch und Beisamensein ein. Dieses Mal treffen wir uns im Gemeindeheim Herz Jesu, Leoplatz 2, 45359 Essen-Frintrop.

Wenn Sie nach dem Begegnungscafé mit jemandem aus der Runde eine gemeinsame Unternehmung in der Freizeit organisieren möchten, unterstützen wir Sie bei der Besorgung der Eintrittskarten.

Um Anmeldungen wird gebeten über das Kontaktformular auf der Seite der Essener Begegnungen oder an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Flyer

Tag der Nachbarn 2019

Datum: Freitag, 24. Mai 2019
Uhrzeit: flexibel
Veranstalter: Stiftung nebenan.de

Die Stiftung nebenan.de lädt auch dieses Jahr alle Interessierten dazu ein, am Tag der Nachbarn mitzumachen. Im letzten Jahr haben deutschlandweit über 1.000 Nachbarschaftsfeste stattgefunden – dieses Jahr sollen es noch mehr werden. Interessierte werden dazu aufgerufen, ein kleines oder großes Fest mit den Nachbarn zu feiern und gemeinsam ein Zeichen für mehr Gemeinschaft zu setzen. Jeder kann mitmachen: Privatpersonen, soziale Institutionen, Vereine, Kitas und Schulen, Kommunen usw. Das Ziel lautet Anonymität in der eigenen Nachbarschaft zu überwinden und einem Austausch über Alters-, Herkunfts- und Einkommensgrenzen hinweg zu schaffen.

Weitere Informationen finden Sie hier.