August 2019

Webinar: Einführung in das Phänomen Menschenhandel und Handlungsmöglichkeiten für Fachkräfte in Unterkünften für Geflüchtete

Datum: Dienstag, 20. August 2019
Uhrzeit: 11:00 bis 12:30 Uhr
Veranstalter: Bundesweiter Koordinierungskreis gegen Menschenhandel e.V.

Das kostenfreie Angebot des Bundesweiten Koordinierungskreises gegen Menschenhandel bietet umfassende Informationen zum Thema Menschenhandel im Kontext von Flucht und ermöglicht den direkten Austausch mit Expert*innen. Zudem werden konkrete Handlungsmöglichkeiten für Fachkräfte aufgezeigt. Weitere Informationen zum Webinar finden Sie hier.

Politische Rhetorik für ehrenamtlich Aktive

Datum: Samstag, 31. August 2019
Uhrzeit: zweitägig
Veranstalter: Willi-Eichler-Bildungswerk e.V.

Zur Teilhabe an politischen Diskussionen und Entscheidungen ist es wichtig, die eigene Meinung wirkungsvoll vertreten zu können und Mut zu haben, sich zu äußern. Hierzu gehört ein Mindestmaß an Redefertigkeit. In den Trainings des Willi-Eichler-Bildungswerks e.V. wird den (überwiegend jungen) Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Möglichkeit geboten, ihre Redefertigkeit zu schulen und zu vervollkommnen.

Diese zweitägige Veranstaltung (31. August und 1. September 2019) findet im AWO-Veranstaltungssaal, EG Rubensstraße 7-13, 50676 Köln statt. Weitere Informationen finden Sie hier.

September 2019

Online-Kurs „Interkulturelles Verständnis, Kultursensibilität und Psychoedukation im Umgang mit belasteten, traumatisierten und kranken Flüchtlingskindern“

Datum: Sonntag, 01. September 2019
Uhrzeit: flexibel
Veranstalter: Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie/ Psychotherapie des Universitätsklinikums Ulm

Im Rahmen des Kurses erhalten die Teilnehmenden in fünf Modulen Informationen über Migration, Interkulturalität und Kultursensibilität, das Hilfesystem, die rechtliche Situation und damit verbundene Herausforderungen, Traumatisierung bei minderjährigen Flüchtlingen sowie Unterstützung und Hilfe. Neben der Vermittlung theoretischen Wissens zielt der Kurs darauf ab, die Handlungskompetenz der Teilnehmenden zu fördern und emotionales Lernen im Sinne einer Sensibilisierung für die Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen mit Fluchterfahrungen zu ermöglichen.

Der Kurs richtet sich an Fachpersonen aus den gesundheitsbezogenen und pädagogischen Berufsgruppen, die im Bundesland Nordrhein-Westfalen tätig sind.

Die Kursteilnahme ist bis September 2019 fortlaufend möglich und ist während der Projektentwicklungsphase kostenlos. Nähere Informationen finden Sie hier.

Flyer

"Yes, we can!" Selbstwirksamkeitserwartungen im Kontext von Flucht und Männlichkeiten

Datum: Dienstag, 03. September 2019
Uhrzeit: 10:00 bis 16:00 Uhr
Veranstalter: LAG/Fachstelle Jungenarbeit NRW

Dieser Fachtag findet im Rahmen der Fortbildungsreihe „Irgendwie Anders?!“ statt. Die Fortbildung richtet sich an Fach- und Lehrkräfte aller Geschlechter. Der Teilnahmebeitrag beträgt 75,- Euro. Weitere Informationen und die Möglichkeit der Anmeldung erhalten Sie hier.

Umgang mit Traumatisierung durch Selbsthilfetechniken. Gelöst, entlastet und befreit!

Datum: Donnerstag, 05. September 2019
Uhrzeit: 10:00 bis 17:00 Uhr
Veranstalter: Akademie der autonomen Frauenberatungsstellen NRW e.V.

Das Seminar richtet sich an Fachkräfte aus den psychosozialen Arbeitsfeldern und Ehrenamtliche, die mit traumatisierten Flüchtlingsfrauen arbeiten. Die erlernten Selbsthilfe-Techniken unterstützen Helferinnen und Hilfesuchende in der Bewältigung traumatischer und sekundärtraumatischer Belastungen. Diese zweitägige Fortbildung (5. und 6. September) findet beim Beginenhof, Goethestr. 63-65 in Essen statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Für Getränke und Obst im Seminarraum wird eine Pauschale von 10 € erhoben.

Weitere Informationen zu der Fortbildung finden Sie hier.

Erziehungskonzepte weltweit: Kultursensible Arbeit mit Eltern und Kindern im Elementarbereich

Datum: Freitag, 06. September 2019
Uhrzeit: 10:00 bis 17:00 Uhr
Veranstalter: Kindernothilfe e.V.

Die Fortbildung Erziehungskonzepte weltweit möchte gemeinsam mit Ihnen Erkenntnisse über kulturspezifische Entwicklungsverläufe sammeln und Sie dabei unterstützen, kultursensibel zu arbeiten. Das Ziel ist es, die fehlerhafte Interpretation unbekannter Verhaltensweisen zu verhindern und (mehr) Verständnis für verschiedene Erziehungskonzepte zu generieren.

Die Fortbildung richtet sich an Haupt- oder Ehrenamtliche, die in der Arbeit mit Menschen unterschiedlicher Herkunft tätig sind, sowie pädagogische Fachkräfte von Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe, Kindertagesstätten und Schulen.

Die Veranstaltung ist kostenfrei und findet in der Düsseldorfer Landstraße 180, 47249 Duisburg statt. Anmeldeschluss ist der 16.08.2019.

Zur Anmeldung

3. Fachforum: Arbeitsmarktintegration von Geflüchteten in den Pflege- und Gesundheitsfachberufen: Chancen und Perspektiven

Datum: Dienstag, 10. September 2019
Uhrzeit: 9:30 bis 15:00 Uhr
Veranstalter: welcome@healthcare

Um dem Pflegenotstand entgegentreten zu können, haben die Einrichtungen des Gesundheitswesens zahlreiche Initiativen ins Leben gerufen, die geflüchteten Menschen einen Einstieg in einen Pflegeberuf ermöglichen. Während des Fachforums erwarten Sie interessante, offene Diskussionsformate und spannende Impulsvorträge. Sie eröffnen Ihnen die Möglichkeit, von guten Praxisbeispielen zu lernen, Ihre Expertise einzubringen sowie Ihre Erfahrungen und Fragen vertieft zu diskutieren.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Anerkennungskultur im Ehrenamt

Datum: Donnerstag, 12. September 2019
Uhrzeit: 18:00 bis 21:00 Uhr
Veranstalter: Ehrenamt Agentur

Die Ehrenamt Agentur lädt interessierte ehren- und hauptamtlich Tätige zu kostenlosen Workshops ein. An diesem Tag werden die Organisator*innen über die Anerkennungskultur im Ehrenamt sprechen; der Workshop wird von Erich Schmidt-Dransfeld und Sandra Hartjes geleiet. Alle Veranstaltungen finden im Büro der Ehrenamt Agentur Essen e.V. in der Dorotheenstr. 3, 45130 Essen statt. Um Anmeldungen wird gebeten an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 0201/8391490.

Flyer

Geschlechtsspezifische Gewalt an Frauen im Fluchtprozess – Workshop für Multiplikator*innen

Datum: Freitag, 13. September 2019
Uhrzeit: 9:30 bis 15:00 Uhr
Veranstalter: agisra e.V

Das Seminar richtet sich an all diejenigen, die mit geflüchteten Mädchen und Frauen hauptberuflich oder ehrenamtlich arbeiten. Die Teilnehmer*innen werden sich in dem Workshop mit verschiedenen Formen von geschlechtsspezifischer Gewalt beschäftigen: Genitalverstümmlung, Frauenhandel, Zwangsverheiratung und häuslicher bzw. innerfamiliärer Gewalt.

Die Veranstaltung findet in den Räumlichkeiten des agisra e.V., Martinstr. 20a, 50667 Köln statt, die Teilnahmegebühr beträgt 25 €. Weitere Informationen finden Sie hier.

Markt der Möglichkeiten – Veranstaltung zur beruflichen Integration von Geflüchteten – Bezirk VII (Steele, Kray, Freisenbruch, Horst, Leithe)

Datum: Montag, 16. September 2019
Uhrzeit: 15:00 bis 18:00 Uhr

Die Bezirksstelle 27 lädt zu der Veranstaltung Wege auf den Arbeitsmarkt ein. Die Veranstaltung findet im Bürgerhaus Oststadt (Schultenweg 37) statt. Das Angebot richtet sich an Menschen mit und ohne Migrationshintergrund aller Altersgruppen.

Die Veranstaltung ist kostenfrei, eine Anmeldung nicht erforderlich. Für ein Übersetzungsangebot, Kinderbetreuung und Snacks ist gesorgt.

Einladung