Die App Ankommen enthält Informationen zum Asylverfahren, zum Arbeitsmarktzugang und zum Alltag in Deutschland. Das Kapitel "Leben in Deutschland" greift alltägliche Themen auf, wie zum Beispiel das deutsche Bildungssystem, Arztbesuche oder den Straßenverkehr. Die App ist ein gemeinsames Projekt des Goethe-Instituts, des Bundesamtes, des Bayerischen Rundfunks sowie der Bundesagentur für Arbeit. Sie steht in den Sprachen Arabisch, Englisch, Farsi, Französisch und Deutsch zur Verfügung und ist nach dem Download auch ohne Internetzugang nutzbar.

Ankommen

Die Verbraucherzentrale NRW bietet kostenlose Bildungskurse für Geflüchtete und Helfer*innen. In den Kursen werden Themen wie Strom- und Heizungskosten oder Verträge behandelt. Die Unterrichtsmaterialien stehen für Multiplikator*innen zum Download kostenlos zur Verfügung.

Weitere Informationen zu den Kursen sowie die Downloads finden Sie hier.

Der AWO Bundesverband hat eine Arbeitshilfe in einfacher Sprache herausgegeben, in der die wichtigsten Informationen über den Verbraucherschutz für Geflüchtete zusammengefasst werden. Die Publikation finden Sie hier.

Die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen hat eine neue mehrsprachige Broschüre mit dem Überblick ihrer Tätigkeitsbereiche herausgegeben. Die Broschüre richtet sich an Geflüchtete und Flüchtlingshelfer*innen.

Broschüre - Deutsch, Arabisch, Farsi, Englisch

Fit für den Konsumalltag - Basisinformationen für Neuzugewanderte

Eine Übersicht der Beratungsstellen in NRW finden Sie hier. Die Beratung findet ausschließlich in deutscher Sprache statt.

Die Landesarbeitsgemeinschaft Schuldnerberatung Hessen hat in Zusammenarbeit mit der Initiative Schuldnerberatung Hessen Informationsblätter zu u.a. Wohnungs- und Energiesicherung und Einkommenspfändung erstellt. Die Informationsblätter sind in insgesamt 11 verschiedenen Sprachen verfügbar. Nähere Informationen dazu finden Sie hier.